Astronomie

In Kambodscha befindet sich ein Gebiet voller Tempelruinen. Von der Anzahl und Form entsprechen sie dem Sternbild des Drachen erkannte John Grigsby und ermit-telte mit einem Computerprogramm, dass die Lage der Tempel mit dem Stand des Sternbildes Drachen um 10.500 v. Chr. übereinstimmte!


Die Anhropologen Griaule und Dieterlen entdeckten bei den Dogon im südlichen Mali ein rätselhaftes Wissen über einen für das menschliche Auge unsichtbaren weißen Zwerg des Sirius. (unter „Zwerg des Sirius“ gibt es wunderbare Links) Sie fanden heraus, dass die Ägypter den Doppelstern des Sirius bereits vor 3.200 v. Chr. kannten. Erst 1979 gelang dem Astronom Irvin Lindenblad eine Aufnahme vom Zwillingsstern des Sirius.




Teotihuacán View_from_Pyramide_de_la_luna

Teotihuacán: Blick von der Mondpyramide aus
Quelle: Wikipedia

Teotihuacán

 







Palenque

Palenque






Nazca-Linien in Peru

Nazca Plateau

Dr. Phillis Pitluga vom Adler Planetarium in Chicago vertritt die Meinung, auf dem Nazca Plateau sei die „Spinne“ ein irdisches Diagramm des Sternbildes Orion! Die mit der Figur verbundenen Linien würden helfen, die wechselnden Deklinationen der drei Sterne des Oriongürtels zu berechnen!









 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Ein Gedanke zu „Astronomie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.