Der Autor

Michael Ullrich

Michael Ullrich

Ein Autor wagt eine neue Form der digitalen Zusammenarbeit mit den Lesern seiner Bücher über Internetportale. Über 10 Jahre sammelte Michael Ullrich weitgehend unbekannte Fakten aus den Fachbereichen der Archäologen, Historiker, Astronomen, Geologen und Klimaforschern und der Mythen aus der Zeit vor Christi Geburt. Zunehmend wunderte er sich, weshalb Wissenschaftler die Herkunft weltbekannter Monumente, wie den Sphinx, die Steinköpfe der Olmeken, monumentale Pyramiden oder geheimnisvolle Statuen auf der Osterinsel primitiven Völkern zuordnen. In den historischen Romanen „Atlantis Der Beweis“ und „Atlantis Inferno“ tragen Wissenschaftler der genannten Fakultäten weitgehend unbekannte Thesen vor, die der Leser überprüfen kann. Wie beim Puzzle fügt sich schrittweise ein neues Weltbild über eine Hochkultur während der letzten Eiszeit zusammen, die nach dem dramatischen Untergang ihrer Heimat, der Insel Atlantis, in Vergessenheit geriet. Sphinx-altNeben wissenschaftlichen Fakten, die in der Form noch nie in Verbindung gebracht wurden, beinhaltet die Trilogie eine geheimnisvolle Schatzsuche, finstere Machenschaften von Geheimdiensten, Liebe, Frust und Lust der Protagonisten, spannende Unterhaltung bis zur letzten Seite. In dem Roman „Atlantis In eisiger Tiefe“ erfahren die Leser, warum bisher keine weiteren Relikte von Atlantis entdeckt wurden. P.S. Die Trilogie über „Atlantis“ erhalten Sie als E-Book bei epubli (EPUB2-Format), sowie bei Amazon (KINDLE-Format) und Apple, sowie als Paperback bei Amazon   Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Anfang August 2016 veröffentlichte Michael Ullrich sein Historisches Sachbuch „Das Vermächtnis der Atlanter“ als E-Book (€ 9,99) und Paperback (€ 14,95) bei Epubli, Amazon, Google, iBooks, Barnes & Noble, tolino, txtr. Es kann auch im Buchhandel bestellt werden.  Das Buch enthält eine Fülle an stimmigen Details über Atlantis, die in der Form noch nie zusammen getragen wurden! Wer die Neuerscheinung liest, erkennt, dass Atlantis kein Mythos, sondern eine bisher unbekannte Hochkultur ist, die während der letzten Eiszeit die Weltmeere befuhr, auf mehreren Kontinenten Kolonien gründete, weltbekannte Bauten plante oder errichtete, bevor ihre Heimat in einer einzigen Nacht im Atlantik verschwand

Anfang Oktober erscheint das Sachbuch in englischer Sprache mit dem Titel „The Legacy of the Atlanteans“!

Michael Ullrich ruft alle an dem Thema Atlantis interessierten Leser zur interdisziplinären Zusammenarbeit auf. Er ist überzeugt, dass seine Leser weitere Fakten kennen, die auf Atlantis hinweisen. In der Spalte „Offene Fragen“ finden Sie nach Fachbereichen unterteilte Fragen, die Sie am Ende der Seiten auf den per Link genannten Portalen beantworten können.